2022

Gedenkkonzert für Fritz Pleitgen in Köln


Gestern in Köln:

Zweites Gedenkkonzert für den ehemaligen WDR-Intendanten
Fritz Pleitgen mit vereinten Kräften von Junge Philharmonie Köln und dem Landespolizeiorchester NRW.

Großer Erfolg für die Dirigenten Volker Hartung und Scott Lawton und alle Beteiligten mit Werken von Sarasate, Mozart und der gelungenen Uraufführung von
Ulrich Harbeckes neuer Symphonie.

Herzlichen Glückwunsch an mein wunderbares Orchester und die beiden Solisten Anna Gertsel, Violine und Flötist Diego Garcia Conde für ihr großartiges Spiel!

Vielen Dank an Dr. Harbecke, und an Helga und Julia Berg von der
Klaus-Geske-Stiftung, die diese wunderbare Veranstaltung ermöglicht haben!


Bildschirmfoto 2022-11-09 um 10.48.17

Gedenkkonzert für den ehemaligen WDR-IntendantenFritz Pleitgen in Essen

Gestern in der Kreuzeskirche Essen:

Gedenkkonzert für den ehemaligen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen mit vereinten Kräften von Junge Philharmonie Köln und des Landespolizeiorchesters NRW.

Standing Ovations für die Dirigenten Volker Hartung und Scott Lawton und alle Teilnehmer nach dem Konzert mit Werken von Sarasate, Mozart und der gelungenen Uraufführung von Ulrich Harbeckes neuer Symphonie.

Vielen Dank an Dr. Harbecke, Professor Bodo Hombach und die Brost-Stiftung, die diese grossartige Veranstaltung möglich gemacht haben!



Collage 28-10-2022

Konzert in der Kölner Philharmonie am 6.2.2023

Handzettel.vor.Weihnachten.2023.Vorderseite.web


VIVALDI VENEZIANO

Konzert der Jungen Philharmonie Köln in der Kölner Philharmonie
Datum: 06.02.2023, Beginn: 20 Uhr

Seit nunmehr
50 Jahren präsentiert die Junge Philharmonie Köln ihrem Publikum neben sinfonischen Meisterwerken ausgewogene und populäre Klassik aus dem Repertoire der Werke großer Komponisten. Unter ihrem Dach ist eine einzigartige Plattform entstanden, die jungen Profis vieler Nationalitäten die immer seltener werdende Gelegenheit bietet, über die Grenzen ihres Studiums und Berufslebens hinaus an außergewöhnlichen Konzertprojekten teilzunehmen.

VIVALDI VENEZIANO in der Kölner Philharmonie
Mit ihrem traditionellen Sinfoniekonzert in der Kölner Philharmonie unternimmt die Junge Philharmonie Köln in diesem Jahr eine Klangreise in das
barocke Venedig, das klassische Wien und ins romantische Prag.
Nach zwei Pandemie bedingten Jahren der Abwesenheit kehrt das Orchester in die
Kölner Philharmonie zurück und spielt ein Programm mit Meisterwerken aus Barock, Klassik und Romantik. Zudem gilt es, den 50. Geburtstag des Kölner Orchesters zu feiern.

So inspiriert beginnt am
6. Februar 2023 das Programm mit Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, den 4 Violinkonzerten, die der venezianische Komponist als erste Tonmalerei der Musikgeschichte schrieb. Begleitend dazu: die Moderation und Erzählung zu Vivaldi’s Programm-Musik.
Es folgt
Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 12 in A-Dur, mit dem der Meister 1782 erfolgreich sowohl die Wiener „Musikkenner als auch Nichtkenner durch Klangschönheit zufriedenzustellen bestrebt“ war.
In der zweiten Konzerthälfte erklingt ein außergewöhnliches Orchesterarrangement von
Friedrich Smetanas „Aus meinem Leben“, einem der großartigsten und effektvollsten Werke der böhmischen Romantik, in dem der Komponist die Stationen seines Lebens musikalisch schildert.

Solisten des Abends sind
Elizabeth Basoff, Violine und der italienische Pianist Filippo Faes. Moderator und Dirigent ist Volker Hartung.

Zum Abschluss des Konzerts entfachen die jungen Virtuosen des Orchesters ein festliches Feuerwerk virtuoser Zugaben und richten ihren Blick auch über Köln, Wien und Venedig hinaus. Wir versprechen Ihnen ein unvergessliches Erlebnis!


Termin:
Montag, 6. Februar 2023, 20 Uhr
Kölner Philharmonie, Bischofsgartenstraße 1
Veranstalter:
Junge Philharmonie Köln e.V.
www.junge-philharmonie-koeln.com

Tickets unter 0221/280 280 und www.koelner-philharmonie.de
sowie bei allen
KölnTicket Vorverkaufsstellen. Restkarten an der Abendkasse ab 18 Uhr 30

Direkter Link zum Ticketkauf:

https://bit.ly/3T5b6Tv