2019

Ankündigung: Konzert in der Kölner Philharmonie 2020

Koeln-2020-DIN-A2

Der Vorverkauf bei Köln-Ticket ist ab sofort eröffnet

Hier ist das aktualisierte, richtige Programm:

Eau de Cologne
30 Jahre Sinfoniekonzerte der Jungen Philharmonie Köln in der Kölner Philharmonie (1990-2020)

Mit ihrem traditionellen Sinfoniekonzert, diesmal am 26. Februar 2020 um 20 Uhr in der Kölner Philharmonie, unternimmt die Junge Philharmonie Köln in diesem Jahr eine Klangreise in ihrer Heimatstadt durch die heitere Welt der musikalischen Scherze.
Das rheinische Köln feiert seinen alljährlichen Karneval und die
Junge Philharmonie spielt zum Ausklang am Aschermittwoch ein Programm mit humoristischen Werken der Klassik und Romantik. Zudem gilt es, den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven zu feiern. Darüber hinaus ist dies ein Jubiläumskonzert. Seit 1990 darf das seit 1972 bestehende Orchester sein Kölner Publikum alljährlich in der Kölner Philharmonie begrüßen.

So inspiriert beginnt das Programm mit der Ouvertüre zu
Gerhard Jussenhovens Operette „Eau de Cologne“, die der Kölner Komponist über die Geschichte des kölnischen Duftwassers schrieb. Es folgt W.A. Mozarts „Ein musikalischer Spass“, das Dorfmusikantensextett, mit dem sich der Meister nicht nur über aufführende Musiker, sondern vor allem über dilettierende Komponistenkollegen lustig machte. Im Anschluss daran Beethovens Konzert für Violine, Violoncello und Klavier, das beliebte, großartige Tripelkonzert, das seinen anderen Solokonzerten an glühender Leidenschaft, an Klangreichtum und blühender Melodienvielfalt in nichts nachsteht.

Nach
„Wellington`s Sieg“ oder „Die Schlacht von Vittoria“ in der zweiten Hälfte des Konzertes folgt die witzige Parodie auf seine dritte „Leonoren-Ouvertüre“ und schließlich die musikalische Burleske „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns in der klangvollen Orchesterfassung mit zwei Klavieren, die wie kein zweites Werk den bezaubernden Esprit und Humor des Komponisten widerspiegelt.

In der französischen Hauptstadt feierte er mit seinen Werken einen Erfolg nach dem anderen. Die
‚Zoologische Fantasie’ ist ein herrliches Beispiel für den spritzigen Melodienreichtum und den lautmalerischen Humor des Komponisten.

Filippo Faes und Natascha Majer werden an den Klavieren begleiten, weitere Solisten des Abends sind Aleksey Semenenko (Violine) und Jadranka Gasparovic (Cello).
Moderator, Dirigent und künstlerischer Leiter ist
Volker Hartung.
Zum Abschluss des Konzerts entfachen die jungen talentierten Musiker natürlich wieder ein festliches Feuerwerk virtuoser Zugaben.
Die
Junge Philharmonie Köln verspricht auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Konzerterlebnis.


Termin:
26. Februar 2020, 20 Uhr
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
Köln
Restkarten ab 18:30 Uhr an der Abendkasse

JUNGE PHILHARMONIE KÖLN
Dirigent: VOLKER HARTUNG
Vertriebsinformationen:KÖLN TICKET
www.koelnticket.de
0221–280-280

Im Programm:

Eau de Cologne
Gerhard Jussenhoven
Ouvertüre zur Operette »Eau de Cologne«
Wolfgang Amadeus Mozart
„Ein musikalischer Spass“ KV 622
Ludwig van Beethoven
Tripelkonzert C-Dur op.56
Ludwig van Beethoven
„Wellingtons Sieg“ oder The Battle of Vittoria, op.91 
Ludwig van Beethoven
Leonoren-Ouvertüre Nr.3 (einmal anders...)
Camille Saint-Saëns
Der Karneval der Tiere

sowie virtuose Zugaben


——————————————————————————————

Neujahrskonzerte 2020

Neujahrskonzerte & Sinfoniekonzerte 2020:
1.1. Bornheim-Hersel, Rheinhalle, 18 Uhr ( Beethoven-Festival)
2.1. Bitburg, Stadthalle, 20 Uhr
4.1. Linz /a.Rhein, Stadthalle 18 Uhr
5.1. Soest, Stadthalle, 19 Uhr
6.1. Müllheim/Baden, Bürgerhaus, 18 Uhr
10.1. Dinslaken, St.-Vincentius Kirche, 20 Uhr
11.1. Übach-Palenberg, Pädagogisches Zentrum, 19 Uhr
12.1. Bremervörde, St.Liborius-Kirche, 19 Uhr
17.1. Bad Sooden-Allendorf, KulturForum, 19.30 Uhr

26.2.
Kölner Philharmonie 20 Uhr - Eau de Cologne

Seit über 40 Jahren präsentiert die Junge Philharmonie Köln ihrem Publikum neben symphonischen Meisterwerken ausgewogene und gewaltige Programme aus dem reichen Repertoire der Werke großer Meister. Unter ihrem Dach ist eine einzigartige Plattform entstanden, die jungen Profis die immer seltener werdende Gelegenheit bietet, über die Grenzen ihres Studiums und Berufslebens hinaus an außergewöhnlichen Konzert-Projekten teilzunehmen.
Sie wird durch Junge Philharmonie Köln e.V., einen als gemeinnützig anerkannten Trägerverein geführt, der die Mission des Orchesters als musikalischer Botschafter und Förderer einer friedvollen Welt durch die Integration zahlreicher ausländischer, in Deutschland lebender junger Künstler unterstützt.
Das Kammerorchester mit seinen Programmen vom Barock bis zur Romantik zeichnet sich durch virtuose Solo-Auftritte der einzelnen Ensemblemitglieder aus, was den Konzerten ein ungewöhnlich farbiges und interessantes Flair verleiht und durch die Publikumsnähe große Popularität genießt.
Wer sich auf ein Neujahrskonzert der Jungen Philharmonie Köln einlässt, weiß, daß an diesem Tag die leichte Muse mit Schalk und Humor vom Chefdirigent Volker Hartung regiert.
Neben klassischen Strauß-Highlights wie z. B. der Overture zur „Fledermaus“, dem Walzer »Rosen aus dem Süden“, der »Luzifer-Polka«, der »Champagner-Polka« oder „An der schönen blauen Donau“ werden im Neujahrskonzert 2020 auch Meisterwerke von Edvard Grieg, Henryk Wieniawsky, Ludwig van Beethoven, Peter Tchaikovsky und W.A. Mozart durch die jungen Virtuosen des Orchesters erklingen. Humorvolle, unterhaltsame und unvergessliche Momente erwarten Sie zum Beginn des Jahres 2020.
Es ist der Wunsch der Jungen Philharmonie Köln, nicht nur musikalisch wertvolle Interpretationen der Meisterwerke anzubieten, sondern auch darüber hinaus als musikalische Botschafter allen Menschen einen Gruß im Geiste von Hoffnung, Freundschaft und Frieden zu übermitteln.

Informationen: Junge Philharmonie Köln e.V. St.-Poler-Str.10 • D-59581 Warstein Telefon: +49 - 171- 468 -3652
email: info@junge-philharmonie-koeln.com

Webb-Mitchell's NIGHT OF SEVENS - Das VIDEO

NACHT DER SIEBEN
Hier ist das Video der Weltpremiere von Andrew Webb-Mitchells erstaunlicher neuer Komposition. Gefilmt live im grandiosen Zhuhai Opera House in China. Die Sopranistin Constanze Xue singt, Volker Hartung dirigiert seine wunderbare Junge Philharmonie Köln:
ein großartiges Ereignis in fabelhafter Akustik!


Zhuhai.Applause

Konzert in Kunming, China

Andrew Webb-Mitchell wrote:
Andrew Webb-Mitchell schrieb:
Das Kunming-Konzert der Junge Philharmonie Köln-Tournee in China, die 7. Aufführung meiner "Nacht der Sieben". Diese Armstrong Music Tour war sensationell, ein unglaublich unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten.


70538249_10162442894995533_8136098600561147904_o

Konzert in Zhuhai, China

Das gestrige Konzert in Zhuhai war ein enormer Triumph für Volker Hartung und seine Junge Philharmonie Köln. Mein neues Werk: „Night of Sevens“ wurde perfekt gespielt und Constanze Xue hat wunderbar gesungen. Mit dem unglaublichen Talent dieser Gruppe herausragender Musiker arbeiten zu können, ist für jeden Komponisten ein Traum. Was für ein Konzert!

Andrew Webb-Mitchell
www.theenglishcomposer.com

69722570_10162430857340533_358422017352925184_o

Karin Moorhouse wrote:
Karin Moorhouse schrieb: Die Nacht der Sieben -
七夕 七夕 交响 Es gibt eine alte chinesische Volksgeschichte über einen Hirtenjungen 牛郎, ein Webermädchen 织女 und verbotene Liebe. Auf die gegenüberliegenden Seiten der Milchstraße verbannt, trafen sich die Liebenden nur einmal im Jahr am 7. Tag des 7. Monats, als eine Herde Elstern eine Brücke bildete, um die beiden wieder zu vereinen.
Dann schrieb der Dichter der Song-Dynastie, Qin Guan ago, vor etwa 1.000 Jahren von der Legende inspiriert ein Gedicht, das von der Zeile : „Wenn zwei Herzen für immer vereint sind, warum müssen sie Tag für Tag, Nacht für Nacht zusammenbleiben?“ unsterblich gemacht wurde. 若是 , ? "Es wurde von Generationen von Liebhabern zitiert. Ich halte zwar nicht unbedingt an dem romantisierten Liebesbegriff des Dichters fest, aber ich war von einer orchestralen Interpretation des Gedichts angetan. Am vergangenen Sonntagabend debütierte das Cologne New Philharmonic Orchestra mit Andrew Webb-Mitchell’s Komposition "Night of Sevens" in Begleitung der entzückenden Sopranistin Constanze Xue in der atemberaubenden Zhuhai-Oper. Es war eine großartige Nacht voller Unterhaltung und Kameradschaft. Vielen Dank an den Dirigenten Volker Hartung, den Komponisten Andrew Webb-Mitchell, die Zhuhai Classical Children’s Choir, die Sopranistin Constanze Xue und unseren Lieblingsimpresario Wray Armstrong, der die Geschichte in diesem magischen Rahmen lebendig werden lässt. Wir Liebhaber überquerten sogar die neue „Milchstraße“, die 36 km lange Hongkong-Zhuhai-Seebrücke , um dorthin zu gelangen. Ein unvergesslicher Abend!

69856470_10219580185844375_6561535011135160320_n

Konzerttournee in CHINA September 2019

Armstrong-China-2019

ARMSTRONG MUSIC & ARTS presents:

Cologne New Philharmonic with Volker Hartung China Tour
Under the direction of Conductor Volker Hartung, the Cologne New Philharmonic Orchestra will make their debut in China in September for a fifteen-day tour.
Joined by violinist Elizabeth Basoff-Darskaia, clarinetist
沈恬逸(Tianyi Shenand Zhuhai Classical Children’s Choir, the orchestra will present four programme to Chinese audiences including one world-premiere work by Andrew Webb-Mitchell called Night of Sevens inspired by the traditional Chinese folk story The Cowherd and the Weaver Girl.
Volker Hartung said that he is looking forward to introduce the orchestra and the German Symphonic/Operatic masterpieces to the Chinese audience.

Tour Dates:
Sep. 1st Changsha Concert Hall
Sep. 3rd Wenzhou Grand Theatre
Sep. 4th Fuzhou Strait Culture & Art Center
Sep. 5th Xiamen Tan Kah Kee Theatre
Sep. 7th Dongguan Yulan Grand Theatre
Sep. 8th Zhuhai Grand Theatre
Sep. 10th Yunnan Grand Theatre
Sep. 12th Chongqing Shiguangnan Grand Theatre
Sep. 14th Shanghai Poly Theatre
Sep. 15th Nanjing Grand Theatre