Ankündigung: Konzert in der Kölner Philharmonie 2020

Koeln-2020-DIN-A2

Der Vorverkauf bei Köln-Ticket ist ab sofort eröffnet

Hier ist das aktualisierte, richtige Programm:

Eau de Cologne
30 Jahre Sinfoniekonzerte der Jungen Philharmonie Köln in der Kölner Philharmonie (1990-2020)

Mit ihrem traditionellen Sinfoniekonzert, diesmal am 26. Februar 2020 um 20 Uhr in der Kölner Philharmonie, unternimmt die Junge Philharmonie Köln in diesem Jahr eine Klangreise in ihrer Heimatstadt durch die heitere Welt der musikalischen Scherze.
Das rheinische Köln feiert seinen alljährlichen Karneval und die
Junge Philharmonie spielt zum Ausklang am Aschermittwoch ein Programm mit humoristischen Werken der Klassik und Romantik. Zudem gilt es, den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven zu feiern. Darüber hinaus ist dies ein Jubiläumskonzert. Seit 1990 darf das seit 1972 bestehende Orchester sein Kölner Publikum alljährlich in der Kölner Philharmonie begrüßen.

So inspiriert beginnt das Programm mit der Ouvertüre zu
Gerhard Jussenhovens Operette „Eau de Cologne“, die der Kölner Komponist über die Geschichte des kölnischen Duftwassers schrieb. Es folgt W.A. Mozarts „Ein musikalischer Spass“, das Dorfmusikantensextett, mit dem sich der Meister nicht nur über aufführende Musiker, sondern vor allem über dilettierende Komponistenkollegen lustig machte. Im Anschluss daran Beethovens Konzert für Violine, Violoncello und Klavier, das beliebte, großartige Tripelkonzert, das seinen anderen Solokonzerten an glühender Leidenschaft, an Klangreichtum und blühender Melodienvielfalt in nichts nachsteht.

Nach
„Wellington`s Sieg“ oder „Die Schlacht von Vittoria“ in der zweiten Hälfte des Konzertes folgt die witzige Parodie auf seine dritte „Leonoren-Ouvertüre“ und schließlich die musikalische Burleske „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns in der klangvollen Orchesterfassung mit zwei Klavieren, die wie kein zweites Werk den bezaubernden Esprit und Humor des Komponisten widerspiegelt.

In der französischen Hauptstadt feierte er mit seinen Werken einen Erfolg nach dem anderen. Die
‚Zoologische Fantasie’ ist ein herrliches Beispiel für den spritzigen Melodienreichtum und den lautmalerischen Humor des Komponisten.

Filippo Faes und Natascha Majer werden an den Klavieren begleiten, weitere Solisten des Abends sind Aleksey Semenenko (Violine) und Jadranka Gasparovic (Cello).
Moderator, Dirigent und künstlerischer Leiter ist
Volker Hartung.
Zum Abschluss des Konzerts entfachen die jungen talentierten Musiker natürlich wieder ein festliches Feuerwerk virtuoser Zugaben.
Die
Junge Philharmonie Köln verspricht auch in diesem Jahr wieder ein unvergessliches Konzerterlebnis.


Termin:
26. Februar 2020, 20 Uhr
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
Köln
Restkarten ab 18:30 Uhr an der Abendkasse

JUNGE PHILHARMONIE KÖLN
Dirigent: VOLKER HARTUNG
Vertriebsinformationen:KÖLN TICKET
www.koelnticket.de
0221–280-280

Im Programm:

Eau de Cologne
Gerhard Jussenhoven
Ouvertüre zur Operette »Eau de Cologne«
Wolfgang Amadeus Mozart
„Ein musikalischer Spass“ KV 622
Ludwig van Beethoven
Tripelkonzert C-Dur op.56
Ludwig van Beethoven
„Wellingtons Sieg“ oder The Battle of Vittoria, op.91 
Ludwig van Beethoven
Leonoren-Ouvertüre Nr.3 (einmal anders...)
Camille Saint-Saëns
Der Karneval der Tiere

sowie virtuose Zugaben


——————————————————————————————